Das Wüsthof Grand Prix II Santokumesser

Wüsthof wird als Messerhersteller mit Made-in-Germany-Produktion von vielen Köchen geschätzt.

Im Sortiment finden sich neben den klassischen europäischen Messern auch Santokumesser. Heute stelle ich euch das Wüsthof Grand Prix II Santokumesser, Testsieger bei Stiftung Warentest, vor.

Aufbau des Wüsthof Grand Prix II Santokumesser

Das Grand Prix II Santokumesser von Wüsthof hat eine Länge von 17 Zentimeter und ist damit ideal für die täglichen Schnittarbeiten in der Küche.

Das Santokumesser ist aus Edelstahl gefertigt, einen für die Küche praktischen Werkstoff, der das Messer rostfrei macht. Daneben jedoch erlaubt das Edelstahl keine so hohe Schärfe, wie es bei vielen rostenden Messern möglich ist.

Interessant ist, dass das Wüsthof Grand Prix II über das gleiche Metall verfügt, wie die Ikon-Modelle, die jedoch einiges teurer sind. Der Aufpreis hängt also nicht mit dem eigentlichen Metall zusammen, das für die Schnittarbeiten verwendet wird, sondern vielmehr mit dem Material für den Griff.

Das Santokumesser von Wüsthof, hier mit Kullenschliff.
Das Santokumesser von Wüsthof, hier mit Kullenschliff.

Wüsthof setzt bei der Produktion in Deutschland auf Laser zur Überprüfung der Geometrie, wie das folgende Video aus der Produktion zeigt. Mit dieser Technik wird sichergestellt, dass die Messer, obwohl industriell hergestellt, alle korrekt ausgerichtet sind.

Mit dem nahtlosen Übergang zum Griff bietet das Wüsthof Grand Prix II Santokumesser die Möglichkeit zum gründlichen Reinigen und schützt vor Bakterien, die sich sonst gern in den Rillen einnisten.

Der Griff selbst ist aus Kunststoff gefertigt. Auch das erlaubt eine besonders gründliche Reinigung und verzeiht auch das unabsichtliche Hineinlegen in die Spülmaschine oder das längere Liegenlassen im Wasser, was bei Griffen aus Holz ein Problem wäre.

Wüsthof Grand Prix II Klinge Santokumesser

Sieger bei Stiftung Warentest

In einem Test von Stiftung Warentest (Heft 01/2008) untersuchte die Redaktion 21 verschiedene Messer und schnitten mit ihnen fein und grob durch Ananas, Schweinefleisch, Kräuter oder Haselnüsse.

Neben zwei anderen Messern wurde das Grand Prix II Santokumesser von Wüsthof mit der Bestnote 1,8 für die hohe und lang andauernde Schärfe ausgezeichnet.

Für den Preis von knapp 50 Euro ist das Wüsthof Grand Prix II Santokumesser eine gute Wahl für Hobby-Köche aber auch solche, die ihre ersten Erfahrungen mit scharfen und hochwertigen Messern machen wollen.

Wüsthof Grand Prix II Santokumesser

49,00 €
7.2

Komfort

7.0/10

Schärfe

8.0/10

Optik

7.0/10

Für Hobby-Köche

8.0/10

Für Profi-Köche

6.0/10

Pros

  • Hohe Anfangsschärfe
  • Rostfrei
  • Gut zu reinigen
  • Made in Germany

Cons

  • Wenig traditionelles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.