Im Test: Das Wüsthof Classic Ikon Santokumesser

Wüsthof stellt nicht nur in den Serien Ikon sowie das Grand Prix II Santokumesser bereit, sondern auch in der Classic Ikon.

Erfahrt, warum das günstige Santokumesser vielleicht etwas für eure Küche sein könnte.

Aufbau des Classic Ikon Santokumesser

Wüsthof hat sein Santokumesser aus der Classic Ikon Reihe mit einer Länge von 17 Zentimetern. Das ist typisch für Santokumesser, erlaubt es ja das bequem Schneiden von Fisch, Salatköpfen und mehr.

Bei einem genaueren Blick auf die Klinge stellt man fest, dass die Klinge über einen Kullenschliff verfügt. Beschrieben werden damit die kleinen Rillen in der Klinge. Diese sorgen für Luftpolster zwischen Metall und Schnittgut und sorgen dafür, dass dieses besser abfällt.

Wüsthof Classic Ikon Santokumesser
Das Classic Ikon, hier mit weißem Griff.

Apropos Metall: Die Klinge ist aus Edelstahl gefertigt (wie auch die anderen Santokumesser von Wüsthof) und erreicht dabei eine Härte von 58 Rockwell. Die höhere Härte sorgt dafür, dass das Messer länger scharf bleibt. Zudem macht das Edelstahl das Santokumesser rostfrei.

Das Wüsthof Ikon Santokumesser im Einsatz

Durch das Testen der Santokumesser von Wüsthof konnte ich neben der Schärfe eine angenehme Griffform feststellen. Diese erlaubt es auch über längere Zeit bequem zu schneiden, was für angehende Hobby-Köche natürlich ein wichtiges Kriterium ist.

Wüsthof Classic Ikon Santokumesser Rück

Ebenfalls gut ist der Kullenschliff. Besonders beim Arbeiten von großer Menge an Gemüse spart man viel Zeit und arbeitet sicherer, wenn man nicht dauernd das Schnittgut von der Klinge schieben muss.

Der Griff des Wüsthof Classic Ikon Santokumessers ist aus Kunststoff gefertigt. Das Material ist gegenüber Feuchtigkeit sehr resistent und kann problemlos auch mal intensiv gereinigt werden.

Wichtiger Hinweis: Die Klinge eines Santokumessers sollte immer vorsichtig unter fließendem Wasser gesäubert werden. Setzt nur in seltensten Fällen Spülmittel ein. Auf die Spülmaschine ist immer zu verzichten.

Mein Fazit: So sinnvoll ist das Classic Ikon von Wüsthof

Wer sich das Classic Ikon Santokumesser von Wüsthof ansieht, stellt fest, dass die Klinge genau so wie bei dem teureren Ikon gefertigt ist. Der Unterschied liegt im Griff, wo Holz statt Kunststoff verwendet wird.

Wer Wert auf ein gutes Preis-/ Leistungsverhältnis legt, wird mit dem Classic Ikon von Wüsthof eine gute Wahl treffen.

Update: So schlägt sich das Classic Ikon nach einem Jahr

Das Santokumesser ist mehr als ein Jahr in Gebrauch. Und die Wahl wurde nicht bereut. Das Messer sieht gut aus und leistet im täglichen Küchenalltag gute Arbeit.

Wüsthof Classic Ikon Santokumesser

99,78 Euro
7

Komfort

8.0/10

Schärfe

8.0/10

Optik

7.0/10

Für Hobby-Köche

7.0/10

Für Profi-Köche

5.0/10

Pros

  • Hohe Schärfe
  • Liegt gut in der Hand
  • Kullenschliff
  • Griff aus Kunststoff

Cons

  • Wenig traditionelles Design
  • Nicht ausgewogen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.